Photo mit ph

  • Donnerstag 29.November



    Planänderung: da die halbe Kinowelt auf der Berlinale abhängt, wurde der schöne Shortfilm Slam eine Woche nach hinten verlegt. Also, am Freitag 22.Feb ab an die Elbe!

    Shortfilmslam

  • Donnerstag 29.November



    Herr Mauchers Photolabor kommt nach Hamburg! Am 15.2. ist Photo mit Ph im Rahmen der schönen Filmreihe Shortfilm Slam in den Zeise Kinos zu sehen. Wir freuen uns sehr, ein bisschen Nordluft zu schnuppern. Olé.

    Shortfilmslam

  • Donnerstag 29.November



    Morgen läuft Photo mit Ph auf der 18.Filmschau Baden-Württemberg: Gemeinsam mit vier weiteren Kurzfilmen im Block von 16-18:00 Uhr im Metropole 2. Große Vorfreude, alle kommen! Gestern Eröffnungsfeier mit Alex Eslams Debütfilm Bissige Hunde und Häppchen und Co im Marmorsaal. Wusste gar nicht das das Stuttgarter Schloss innen so schick ist.

    Filmschau

  • Mittwoch 12.September


    Habe gerade eine Postkarte von Beat aus Lilongwe bekommen.
    Er schreibt "wir sind in Malawis Hauptstadt"…na also…

    Sonderstudio

  • Donnerstag 22.März

    Es ist soweit, wir lassen den Tiger aus dem Käfig:
    Photo mit Ph feiert Premiere in der 451 Filmgalerie.
    Ein zauberhaftes Kino mit toller Atmosphäre.
    In Anwesenheit des Hauptdarstellers Jonas (Beat), des gesamten Teams und vieler Freunde ist unser phantasievolles Werk das erste mal auf Leinwand zu sehen. Ein tolles Gefühl!
    Der Applaus und das Feedback sind überwältigend. Gänsehaut. Vielen Dank an alle die es ermöglicht haben, den Photo Macher zum Leben zu erwecken. 451 Filmtheater

  • Samstag 17.März


    Colorgrading mit Marcelund Henning…
    Auch mit dabei: Der charmante Klopapier-Buttler auf der Toilette… Mein Mitbewohner Robin erzählte mir heute, es gäbe ein Begriff für das zwanghafte Erkennen von Gesichtern überall. Na dann, olé!

    hola

  • Mittwoch 7.März


    Komponist Philipp Kobilke hat dem Film einen wunderbaren Soundtrack geschrieben… und diesen -wäääm!- heute mit dem Babelsberger Filmorchester aufgenommen…ich bin sehr sehr gespannt!


    Montag 5.März

    Schoko King on Tour!

    hola

  • Freitag 2.März


    Voice-Over Aufnahmen mit Jonas alias Beat in den großartigen Räumen des Sonderstudio in Stuttgart:
    Perfektes Ambiente, das macht Lust auf weitere Sessions!
    Danke Jungs: Sven, Jonas, Collins und natürlich unserem Beat!

    Sonderstudio

  • Dienstag 1.November


    Am Ende des Tages war vom P.M. fast nichts mehr zu sehen, so hoch türmten sich die Sperrmüllberge vor den Schaufenstern. Mit der idealen Rundung der Theke zerbrach ein Stückchen Herz...jetzt ist er leer. Ausgefegt. Wie davor. Fast wie davor. Nur dass im Labor wohl für immer eins der beiden Fenster verschollen bleibt. Und der güld'ne Schriftzug am Schaufenster noch an das Schauspiel der letzten Tage erinnert.


    Montag 3. Oktober


    Das Material geht -mit einem Glas Rotwein- in den Schnitt und damit in Hennings Hände über...die Mühlen der Postproduktion können drauflos mahlen!

  • Samstag 17.September


    Ein toller Dreh! Ein Wahnsinns Team! Ein riesiger Dank euch allen, die ihr diesen Film mit soviel Enthusiasmus, Zeit und Freude zum Leben erweckt habt!


    Freitag 16.September


    abgedreht! Das technische Spielzeug darf zurück in den Stall. Während der Photo Maucher sich in eine Kneipe verwandelt fotografieren Hannes und ich noch eine Stoptricksequenz mit einer Kameratasche welche zum Leben erwacht und -von Beats Blicken verschreckt- davon rennt und von der Ladentheke stürzt. Danach geht's wild her: Party im P.M.! Schnaps aus Filmdöschen, die ratternde Kasse, der kurvende Dolly, der kreisende Zeitungsständer und der gewagte Strip des echten Gablenberger Schokokings mit dem Papp-Schokoking. Hammer Fest!

  • Donnerstag 15.September


    Außendreh am Café Rubens am Hans-im-Glück Brunnen. Als wir die erste Szene vorbereiten baut nebenan eine Musikgruppe ihre Anlage auf. Wie soll man sich auf die Schauspielproben konzentrieren während nebenan ein Akapella-Männerquartett ein modernes Musikstück zum Thema Wasser intoniert. Jonas meistert es hochprofessionell. Respekt. Danach noch hochriskante Fahrmanöver mit Beat auf dem Radl mit dem 1,80m SchokoKing unterm Arm. Straßensperrung im Feierabendverkehr: Kein Spaß, aber große Action!

  • Mittwoch 14.September


    Außendreh in der Nähe des Ostenendplatzes. Als letzte Tat arbeitet sich Sarah in die Kunst des Plakatierens ein. Nicht das einfachste, zumal ohne Leiter. Aber die hat einfach nicht mehr auf die Schwalbe gepasst. Feuerwehrmäßig verabschieden wir Sarah auf den Zug Richtung Heimat. Die Kamera steht auf dem Stativ auf dem Gehweg, daneben ein Monitor, drum herum beraten sich ein paar vom Team. Da drängelt sich eine alte Dame nach vorne und fragt "Wo wollet sie denn hin damit?". Ruhe. Irritierte Blicke. Was soll man darauf antworten?

  • Dienstag 13.September


    Mittagessen im ersten Stock, das ganze Team futtert. Da betritt ein alter Mann den Raum, in der Hand eine lederne Kameratsche, eine "Afga Kamera", 30 Jahre alt aber "immerno' wie nei!" die er uns gerne verkaufen will. Aber nicht unter 40 Euro... ich finde die Szene unglaublich: Er kommt unten in den Laden, keiner da, also stapft er mal durch's Treppenhaus in den erste Stock hoch und schaut da nach.


    Montag 12.September


    Unglaublich: Jonas berichtet auf dem selben Baustellenkran in Canstatt wie vorgestern stand heute schon wieder ein Mann oben. Unterschied: Anderer Mann und dieses mal ist schon die Polizei da. Was ist denn hier los?

  • Sonntag 11.September


    ...oder auch der Krantag. Dank einer Hauruck-Aktion von Oli und Svenja haben wir doch noch einen Remote-Head aus Karlsruhe organisiert bekommen. Und dank der Baustelle haben wir auch jede Menge Gitter zum unseren Kran "hoch offiziell" auf der Straße zu positionieren. Hoffentlich jetzt keine Polizei. Nur wenn der Linienbus kommt ("Buuus!") müssen wir den Kran schnell aus der Straße schwenken damit dieser nicht abrasiert wird. Ich glaube der Bustakt kam mir noch nie so dicht vor. Ein Traum: unser "Schönling" Schinow nackt und in groß! Hautdarsteller Jonas hatte seinen Krantag schon gestern: Beim abendlichen Auto abstellen zieht ihn eine aufgebrachte Frau zu einem Kran in einer Baustelle. Hoch oben steht ein Mann, offensichtlich gewillt zu springen. Durch gutes zureden gelingt es den beiden die Zeit bis zum Eintreffen der Polizei zu überbrücken. Ausgang ungewiss. Hoffen wir das beste!

  • Freitag 9.September


    Clemens und Jan bauen für die morgige Szene den Plakatwand-Setzkasten aus dem Baumarkt zusammen. Riesig, so eine große "achtzehneintel" Plakatwand. Bad News: Der Remote Head von Licam ist leider defekt :( Also keine majestätischen Kamerafahrten möglich?


    Donnerstag 8.September


    Ein altes Ehepaar passiert die Kamera auf dem Stativ. Die Dame neugierig besorgt: "Ist hier was passiert?" Er: "Rita, lass die, die vermessen hier was".

  • Mittwoch 7.September

    Schrecksekunde: Gestern fuhren vor dem Photo Maucher mehrere EnBW Sprinter vor, Minibagger und Presslufthammer werden entladen. Ton adé. Nicht euer ernst, oder? "Doch doch, wir müssen hier die Straße aufgraben. Kabelbruch. Keiner hat mehr Starkstrom in der Straße" Zum Glück: Heute ist schon kein Arbeiter mehr da, nur die Teernarbe auf Straße und die rotweißen Absperrgitter zeugen noch von dem kurzen Spuck. Und das beste daran: Es besteht ein Parkverbot 20m nach links und rechts vor unserem Laden damit der Bus weiterhin durchkommt. Wenn wir das bei der Stadt beantragt hätten, wäre eine Stange Geld draufgegangen. So haben wir immer Platz zum be- und entladen und vor allem keine Probleme mit der Continuity (In der einen Einstellung parkt ein rotes Auto vor dem Schaufenster, und -Schnitt- plötzlich ein schwarzes). "Glück im Unglück" - ein toller Spruch!

  • Dienstag 6.September

    Schon fast Bergfest. Morgen ein Tag Drehfrei. Alle froh, da die langen Drehtage einfach an der Energie zehren. Bisher tolle Bilder eingefangen. Jonas und Thomas ergaben ein Top paar. Das Labor ist abgedreht. Heute einen sonnigen Außendrehtag im Hinterhof gehabt. Sehr angenehm nach Dunkelkammer Tagen. Aber jetzt wird's erst richtig spannend mit drei Schauspielern.  Zur Feier des Tages und dem abgedrehten Thomas alias Buski gibt's ein White Russian in der Stadt.

  • Sonntag 4.September

    Das verhalten der Gablenberger adelt unsere Photoladen Kulisse. Ein Mann betritt den Laden (vollgestellt mit großen Scheinwerfer), geht zur Theke und fragt: "Denn'd ihr au'rebariere, oder verkaufed ihr bloss? I'han da so a alte Niggon, da isch des Badderie-Gläbble ab, des war mei Schuld. Kenned ihr des rebariere, oder muss I da nach Feierbach abe?" Willkommen in Gablenberg! Steht man am Fenster im ersten Stock hört man auch gerne so Kommentare wie "Ha der häld sich net lang, des ko 'et guat gange". Wir freuen uns schon alle auf die Kommentare wenn der Laden in 2 Wochen wieder verwindet: "Jetzt hen se drei Woche renoviert und zwoi Woche war dr Lade offe, und scho müssed se wieder dicht mache. I han's glei g'sagt, des ko et klappe."

  • Freitag 2. September

    Drehbeginn! Jipeei! Los geht's mit lockeren Radelübungen zum Aufwärmen in Stuttgarts Osten. 17:30 Uhr: Schwarzer Himmel. 16:00 Uhr: Regen. Fuck, gleich am ersten Tag den Drehplan zersägt.

    Donnerstag 1. September

    Jede Menge Spielzeug für die Technikdepartments gibt's heute. Mehrere Sprinter Ladungen voll Scheinwerfer, Stative, Kamera-Equipement, Dolly, Schienen, Mikros,... Das sollte sie den Tag voll ruhig stellen. Jonas, unser Hauptdarsteller für Beat, kommt in Stuttgart an. Jetzt wird's also ernst, morgen geht's endlich los.  Ein verrücktes Gefühl. Im April habe ich den ersten Gedanken für's Drehbuch aufgeschrieben und jetzt, 5 Monate später fällt morgen die erste Klappe. Eine gutes Gefühl. Jetzt noch zur Kostüm-Anprobe, und dann schaun ob ich schlafen kann.

  • Mittwoch 31. August

    Der Kameraverleih Ludwig in München sponsort uns netterweise für den Drehzeitraum einen P&S Skater Dolly. Klein und handlich, darum geschickt für kleine, smoothe Kamerabewegungen. Danke Lise für's herschleppen!

    Dienstag 30. August

    Sperrmülltour mit Hannes und Christina und dem treuen, grauen Volvoquader.

    Sonntag 28. August

    Der "Schoko-King" wird geboren! Dank der intensiven Arbeit unserer Experten Hannes Ruß im Basis-Camp und James Chan-A-Sue im Schokoladen-Labor erhält der getonte Riegel eine "Oberfläche zum Anbeißen". Merke: Schokoglasur kann nix, weder gepinselt noch geföhnt. Nutella, das ist das Zaubermittel für feine Schoko-Oberflächen. Und wenn sie jetzt bestellen bekommen Sie gratis...

  • Samstag 27. August

    Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Im Laden wird gesägt, verputzt, gestrichen, getrunken und getanzt. Das Budget schmilzt mit jedem Besuch beim Baumarkt stärker dahin als die Polarkappen im Sommer. Hat es jemand schonmal geschafft aus einem Baumarkt rauszulaufen ohne 100 € auszugeben? (Bitte bei mir melden) Spätestens die ach so praktische Männer-Quängelware an der Kasse wie Feinmechanik-Schraubenzieher oder ein 50er Pack Kabelbinder brechen einem das Genick.

    25. August

    Noch eine Woche bis die erste Klappe fällt. Der Dauer-Schaff-Modus lässt sich nicht mehr abschalten, entspannen und Nichts denken unmöglich. Denn die Vorfreude ist riesig!

  • 22. August

    Mit einem todschicken, leerstehenden Laden im 80er-Style (braune Türen mit schickem Goldrand!) in Stuttgarts Osten haben wir eine wunderbare Location für unseren Fotoladen gewonnen. Schon inklusive einem Set-Maskotchen mit 'ner Menge Sexappeal! Ihr könnt gespannt sein...

    15. August

    Der Cast nimmt gestallt an: Drei von Viereinhalb Rollen sind besetzt mit tollen Schauspielern! Jonas Müller-Liljeström ist Beat, Melanie wird gespielt von Sarah Rebecca Gerstner und den Part des Buski wird Thomas Weppel übernehmen.

  • 10. August

    Casting die Zweite - Im Berliner Theaterhaus Mitte suchen wir Schauspieler für den hemdsärmligen Hinterhofschrauber Buski und das rätselhafte Schwalben-Mädchen Melanie. Spontan unterstützt mich mein schauspielernder Freund Basti Fräsdorf als Anspieler... ...5 Stunden reden, spielen und probieren wir mit 8 tollen Schauspielern/innen... Danke dafür!

    5. August

    Für Photo mit ph konnten wir ein eingespieltes Kamerateam gewinnen: Marcel Morschhauser und Basti Kübler, die 2009 auch schon ihren Abschlußfilm "Der Ausflug" gemeinsam produzierten, werden die Geschichte bebildern.

    4. August

    Casting die Erste - In Stuttgart sammeln sich die Beats dieser Welt. Es wird spannend...

  • 28. Juli

    Das Team nimmt Form an: Johanna Mai wird sich als Stylistin um die Kostüme von Buski & Co kümmern, Claudia Übelhör als Set-Aufnahmeleitung darum, dass diese rechtzeitig am Mann sind.

    25.Juli

    Zwei weitere Sponsoren haben sich unserem Projekt angeschlossen: Neben dem schicken, kleinen Lomo- und Lifestyle Kaufhaus „STEHT DIR GUT“ in Stuttgarts Westen unterstützten uns auch die leidenschaftlichen Lomographen von LOMOGRAPHY.de

  • 20. Juli

    Immer wieder beeindruckend, was für tolle Schauspieler es gibt. Es gilt eine Flut von Bewerbungen auf die Rollen im Film zu begutachten und zu sortieren.

    10.Juli

    Mit Michael Mayerl und Collins Owusu-Boateng (listen to ENTERMUSIC.de) stoßen zwei großartige Tonis zum Team hinzu.

  • 30. Juni

    Das Projekt kommt ins Rollen: Mit Oli Hönig ist ein Produzent zum Team hinzugestoßen, dessen Begeisterung und Motivation ansteckend ist. Es kann los gehen...

  • Die Geschichte

    Beat arbeitet in einem dieser alten, verstaubten Fotoläden: In einem kleinen Labor entwickelt er nicht nur Fotografien, sondern vorallem auch seine phantasievolle eigene Welt. Als die rätselhaften Fotos von Melanie auftauchen, lässt ihm seine Phantasie keine Ruhe. Deshalb beschließt er herauszufinden was hinter den rätselhaften Fotogafien der jungen Plakatiererin steckt.

  • Photografie

    Der Film will den Zuschauer darauf aufmerksam machen, wie viele faszinierende Kleinigkeiten es in dieser Welt zu beobachten gibt: Die kleinen Bläschen, die man auf der Oberfläche eines Kaffees hin und her hüpfen lassen kann, das Knistern der Motorhaube eines frisch abgestellten Autos im Sommer. Um diese kleinen Dinge des Lebens darzustellen, präsentiert sich der Film in einer warmen und sonnigen Bildstimmung. Im Film wird immer wieder die Thematik Photografie aufgegriffen. Um den inhaltlichen Schwerpunkt des Films auch stilistisch zu verarbeiten, verwebt der Film die zwei Medienformate Fotografie und das Bewegtbild miteinander. Dieses stilistische Mittel verleiht dem Film eine ganz eigene, innovative Ästhetik. Photografie wird lebendig.

  • so long lay away

    Gedulde Dich noch bis April!

  • Cast

    Beat Jonas Müller-Liljeström
    Melanie Sarah Rebecca Gerstner
    Herr Maucher Andreas Engelmann
    Buski Thomas Weppel
    Beat in jungen Jahren Dominik Simon
    Schönling Daniel Schinow
    Kellnerin Johanna Müllerschön

    Crew

    Regie & Buch Flo Stanger
    Produktion Oli Hönig, Svenja Stirn, Flo Stanger
    Regieassistenz Daniel Schinow
    Co Autoren Philipp Lubinetzki, Hannes Ruß
    Set Aufnahmeleitung Claudia Übelhör
    Kamera Marcel Morschhauser
    Kameraassistenz Sebastian Kübler, Kristina Vohrer, Hannes Ruß
  • Data Wrangler Marcus Mayer
    Oberbeleuchter Jan Wittrowski
    Beleuchter Iris Aipperspach, Carsten Christmann
    Ton Marcus Mayer, Jo Schuler, Michael Mayerl, Clemens Bast
    Grafik & Fotografie Hannes Ruß, Friu Theilacker, Christina Schmidt, Fabian Genthner
    SchokoKing Design James Chan-A-Sue
    Fotografie Florian Hassler
    Kostümbild Johanna Mai
    Szenenbild Hannes Ruß, Rainer Striebel, Romina Nawaz, Juliane Kretzer, Johanna Müllerschön, Clemens Bast, Nils Runge, Jan Dietz, Falk Hofmann, Therese Friedmann, Lise Wilk und viele weitere...
    Montage Henning Nolte
    Komposition Philipp Kobilke
    Sounddesign Till Maskos
    VFX Jan Oberhauser, Marcus Mayer, Clemens Bast
    Leckeres Catering Rose und Jörg Stanger
  • HdM
    ewa-marine
    lomography
    minox
    ProlabOrange

    Sponsoring

    Die Realisation eines Kurzspielfilms bringt hohe Kosten mit sich, die wir Studenten komplett selbst tragen müssen. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung in Form von Finanz- oder auch Sachsponsoring angewiesen. Als Gegenleistung bieten wir unseren Sponsoren eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten an, Ihr Unternehmen werbewirksam zu präsentieren. Vom Firmenlogo im Abspann des Films sowie auf Filmplakaten und der Website über eine spannende Fotodokumentation über die Entstehung des Films für Ihre Homepage bis hin zur Inszenierung Ihres Firmenlogos oder Produkts im Film ist eine Vielzahl an Werbemöglichkeiten denkbar. Treten Sie mit uns in Kontakt...

  • I love Sushi
    Rubens Home

    Oliver Hönig

    sponsor [at] daserstephoto [dot] de

    Jeder Betrag ist für uns Motivation und Anerkennung zu gleich. Wir hoffen, Sie für unser Projekt begeistern zu können und sind Ihnen für Ihre Unterstützung sehr dankbar.

  • Impressum Betreiber

    Florian Stanger
    Hohenheimerstrasse 36
    70184 Stuttgart

    T: +49 711 / 912 13 74
    M: flo [at] daserstephoto [dot] de

  • Haftungshinweis

    Die Inhalte dieser Website werden mit grösstmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Betreiber dieser Website übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte.Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter. Diese Websites Dritter unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber.Sämtliche Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Zustimmung des Website-Betreibers nicht wiederverwendet werden.